L'animoteur 7

mujeres Y burros Y plantas Y arboles Y plastico Y pimenton Y cactus Y vocabulario Y termino Y lenguaje Y palabra Y non-tango Y esta lana se llama lana de llama

L'animoteur 7

Performance im Rahmen von URRA-Residency-Projekt ‚Doce en diciembre’, im Garten von  PROA21 (Ausstellungsraum), La Boca – Caba, Buenos Aires, Argentinien

Konzept/Performance Dorothea Rust und in Zusammenarbeit mit Barbara Nägelin (Sound-Musik-Medely und Körperbemalung)
Material 

ungesponnene Lama-Wolle, direkt von einem Bauern aus dem Norden in Argentinien / kurze Hose / Schuhe mit Leopardenfell-Imitation / ca. 30 Panels → mit Bildern von Recherchereise im Norden von Argentinien: halbwilde Esel, Kakteen und Plastik, Frauenportraits aus verschiedenen Epochen (aus zwei Künstler*innen-Fotobüchern), Texte von zwei Interview-Partner*innen (Angelica von Susques und Luiz Venavides von Pastos Chicos), die ich zum Status des Esels in ihrer Gegend befragt habe  → Bilder von Buenos Aires: Graffitis während dem G20 und Wandbildarbeit in Metro-Station mit Fraunen-Portraits aus alten Zeitungsberichten

Body-Paint/Schrift   in Zusammenarbeit mit Barbara Nägelin: Y-Zeichen
Sound-Musik-Medley   in Zusammenarbeit mit Barbara Nägelin: Stadtgeräusche von Dorothea Rust (Musik an Demonstration), Rap-Musik von Sara Hebe (‚La Noche Ft Mi$$IL’), von Ruby Ibarra (‚Game Up’), von Kt Gorique (‚pa la peine’), von  Keny Arkana (‚Fille du Vent’) und traditionelles Liedgut (‚Chicha Roja’), interpretiert von La Yegros
Dauer Intervention ca. 25—30 Min.
Ort/Zeit 

im Rahmen von URRA-Residency-Projekt ‚Doce en diciembre'

‚Stroh zu Gold’ von Andrea Saemann und URRA/Melina Berkenwald

im Garten von  PROA21 (Ausstellungsraum), La Boca – Caba, Buenos Aires Argentinien
15. Dezember 2018

Teilnehmende  12 Künstler*innen aus Argentinien, Brasilien, Peru und der Schweiz: Andrea Saemann (CH), Barbara Nägelin (CH), Belén Romero Gunset (ARG), Chris Regn (CH), Dorothea Rust (CH), Elena Tejada Herrera (PER), Gisela Hochuli (CH), Jazmín Saidman (ARG), Luján Funes (ARG), Maja Lascano (ARG), Monika Dillier (CH), Paola Junqueira (BRA)
Organisiert/Kuratiert Andrea Saemann und URRA/Melina Berkenwald